Ich bin Betroffener

Was kann ich tun?

Den ersten und wichtigsten Schritt hast du getan: Du hast dir selbst eingestanden, dass du ein Alkoholproblem hast, und du willst etwas dagegen tun.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die folgenden Maßnahmen vielen geholfen haben, ihren jahrelangen regelmäßigen Alkoholmissbrauch zu beenden.

Wichtig ist bei allem, was du dir vornimmst: Versuche nicht alles ganz allein durchstehen zu wollen ! Die Bereitschaft, Hilfe anzunehmen, ist ein wichtiger Faktor für den Erfolg.

NUR DU ALLEIN SCHAFFST ES, ABER DU SCHAFFST ES NICHT ALLEIN

Wir als Betroffene – die alle einmal in der gleichen Situation waren wie du es jetzt bist – empfehlen dir zunächst eine Entgiftung in einer Fachklinik für Alkoholabhängige vorzunehmen. Eine ambulante Entgiftung ist nur in den seltensten Fällen zu empfehlen. Bitte versuche auf keinen Fall allein – d. h. ohne ärztliche Hilfe – zu entgiften. Das ist lebensgefährlich !!!

Um kompetente Informationen zu den Themen ENTGIFTUNG und ALKOHOLMISSBRAUCH zu bekommen, kannst du dich auch sehr gut an eine Suchtberatungstelle wenden.

Nach der Entgiftung ist es nach unserer Erfahrung auf alle Fälle sinnvoll, eine Selbsthilfegruppe, die dir gefällt, aufzusuchen.

Wichtig ist auch, die Erfahrung zu machen, dass du nicht allein bist. Viele Menschen sind alkoholkrank, aber viele haben es auch geschafft, trotz dieser Krankheit ein zufriedenes Leben zu führen. Wie sie ihre Zeit mit Alkohol erlebt haben bzw. wie ihr Weg aus dem Leben mit dem Alkohol ausgesehen hat, kannst du in unseren Erfahrungsberichten nachlesen.